Jede Bewegung geschieht

in einer Zeit und hat ein Ziel

(Aristoteles)

Bleiben ist etwas vorübergehendes,

         Aufbrechen ist ewig

(Michael Richter)

In einem wankendem Schiff fällt um, wer still steht, nicht wer sich bewegt.

(Karl Ludwig Böhme)

Das Leben besteht in der Bewegung

(Aristoteles)

  Von einem Spaziergänger lässt sich niemals behaupten er mache Umwege

(Arthur Schopenhauer)

Fließendes Wasser stinkt nicht

(aus China)

   Wer sich bewegt

bringt etwas in Bewegung

(Robert Lerch)

   Wer sich nicht bewegt

fühlt seine Fesseln nicht

(Rosa Luxemburg)

  Ein kleiner Schritt kann manchmal eine große Bewegung auslösen

(Herrmann Lahm)

Jeder Schritt echter Bewegung ist wichtiger als ein Dutzend Programme

(Karl Marx)

   Wieviel Bewegung wird hervorgebracht durch das Streben

                nach Ruhe

(Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach)